Bettina Hermann

Gründerin / Projektleitung

 

 

  • Gebürtige Münchnerin
  • Nach BWL Studium viele Jahre in der Wirtschaft, davon 15 Jahre in den Medien tätig
  • Ausgebildete Natur- und Umweltpädagogin
  • 2018-2019 fester Springer bei  den Waldameisen e.V. in Ammerland
  • Seit 2019 Freie Mitarbeiterin bei der Brücke Oberland e.V. in Weilheim
  • Fortbildungen: Wildkräuter-Kunde, Mit Kindern in der Natur, Genussbotschafterin der Sarah-Wiener-Stiftung
  • Zwei Söhne, 3 und 7 Jahre alt

Meine Motivation

______________

Ich selbst habe meine Kindheit fast ausschließlich im Grünen verbracht. Bei Stadtkindern hingegen muss die Liebe zur Natur, das „Rausgehen“ heutzutage wieder aktiv gefördert werden. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, meine jahrelange Erfahrung in Projektmanagement und Kommunikation hier sinnvoll zum Einsatz zu bringen. Alle Kinder müssen die Chance haben, Faszination und Bewunderung für die Natur zu entwickeln. Nur so sind auch zukünftige Generationen motiviert, diese zu schützen.

 

Lotta Lubkoll

Leitung Waldtage

 

 

  • Ausgebildete Schauspielerin und Kinder-schauspielcoach
  • Wildnis- und Survival Trainerin
  • Ausgebildete Erlebnispädagogin ( Aventerra) 
  • Kindergruppenleiterin bei KiBeLino und LiLaLu
  • Seit 2019 bei den Waldameisen e.V. in Ammerland
  • Outdoorreisen-Liebhaberin, Pilgerin
  • Reisebuchautorin für Verlag Malik/Piper

Meine MOtivation

________________

Ich lebe seit einiger Zeit auf einem Aussiedlerhof in der Nähe von München zusammen mit meinem Esel Jonny, mit dem ich regelmäßig wandern gehe. Nach ein paar Jahren in der Stadt ist mir bewusst geworden, wie wichtig doch die Verbindung zur Natur ist und wie viel uns die Natur geben kann. Bei meiner Arbeit im Waldkindergarten bewundere ich jeden Tag, wie wenig Spielsachen Kinder brauchen, um an frischer Luft Abenteuer zu erleben und herum zu toben. Der Wald hält für uns einen spannenden Entdeckungsraum bereit und fördert nicht nur die Kreativität und den Bewegungsdrang der Kinder, sondern verbindet sie auch mit der Natur, die für unser Leben so essentiell wichtig ist. Es bereitet mir große Freude, mit Kindern draußen zu arbeiten und ihnen Tiere und Pflanzen, die uns umgeben, spielerisch näher zu bringen. Dabei lernen nicht nur die Kinder von mir, sondern ich auch von ihnen, denn der ihrer Begeisterungsfähigkeit und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Simona Estermaier

Leitung Hoftage

 

 

 

  • Sozialpädagogin B.A.
  • Fortbildungen und Zusatzqualifikationen: Systemische Pädagogin, Projektmanagerin
  • Seit 2015 Angestellte bei der Brücke Oberland e.V. in Weilheim
  • Berufliche Hilfen, Jugendsozialarbeit - aktuell: Bereich Gruppen / Klassen am Gmünder Hof
  • Zuvor: Offene Jugendarbeit in Starnberg
  • Praxissemester in Peru
  • Gebürtiges Landkind
  • Eine Tochter, 2 Jahre alt

Meine Motivation

________________

Die Natur mit all ihren Facetten bietet für jeden eine Vielzahl an Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten. Sei es beim Beobachten von Insekten oder nur beim Lauschen von Vogellauten.

Am Gmünder Hof haben die Kinder so viele Möglichkeiten, sie können Natur erleben und mitgestalten. Gemeinsam begeben wir uns auf die Entdeckungsreise "Hof",  begegnen Tieren und lernen unser eigenes Verhalten im Umgang mit unserer Umwelt besser kennen und verstehen. 

Auch mit meiner  Tochter verbringe ich viel Zeit im Freien und merke immer wieder aufs Neue wie gut die Natur tut, um abzuschalten, einfach zu genießen und Neues zu entdecken. Zugleich merke ich auch, wie wichtig es ist, schon von klein auf Umweltschutz zu verstehen. Deshalb liegt mir das "Macht euch schmutzig!" Projekt sehr am Herzen. Bewusstsein für die Natur und all ihre Lebewesen zu schaffen und die Schönheit für alle greifbar zu machen - dazu möchte ich einen Teil beitragen.

"Macht euch schmutzig!" wird darüber hinaus von einem Team geschulter Sozial - und Erlebnispädagogen der Brücke Oberland e.V. unterstützt.