Die Natur lieben lernen

__________________

"Macht Euch Schmutzig!" bietet mehrtägige Naturworkshops für Kindergarten-,  Schul- und Hortgruppen aus dem Großraum München und Augsburg, sowie Ferienangebote für Grundschulkinder. Die Kinder lernen spielerisch, was bei uns wächst und lebt, haben Zeit ihre ureigene Neugier in Ruhe selbst zu befriedigen, die Umwelt zu erforschen und zu begreifen und entwickeln so eine lebenslange Empathie für die Natur. Und was man liebt, das will man langfristig auch schützen.

NEWS: Neue Projektreihe ab September 2022

Unser neuer Partner, die IKEA Stiftung, unterstützt eine Macht euch schmutzig! Projektreihe für Vorschulkinder im Raum Wolfratshausen / Geretsried. Ihr Kindergarten hat Lust, mit uns den Wald zu erkunden und Landidylle am Natur- und Erlebnishof Rothmühle zu erleben? Dann nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf.

NEWS: Projektreihe powered by Heimatkanal erfolgreich abgeschlossen

Die Mainstream Media AG, die seit über 25 Jahren erfolgreich "Fernsehen mit Herz" macht, mit den drei PayTV Sendern Heimatkanal, GoldStarTV und Romance TV, hat als Charity Weihnachtsaktion unsere Kindergartenprojekte unterstützt. Dank der großzügigen Spende waren im Zeitraum März bis Juli 21 Kinder im Alter von 3-6 Jahren einer Kindertagesstätte der Stadtteilarbeit e.V.  mit uns im Wald unterwegs, sind in die Tier- und Pflanzenwelt eingetaucht und haben sich ordentlich schmutzig gemacht. Abgerundet wurde das Projekt durch ein Coaching zum Thema "Mit Kindern in der Natur" - Nutzen, Rahmengestaltung und Gefahrenquellen - für die Eltern und das Kindergartenteam.

Ein großartiges Projekt mit herausragendem Feedback des Kindergartens und der Eltern. Ein Riesen Dankeschön nochmal für die Unterstützung und das Vertrauen von Geschäftsführer Tim Werner und seinem Team der Mainstream Media AG.

Was sind Ihre Kindheitserinnerungen?

____________________

  • Den ganzen Tag mit dem Fahrrad unterwegs
  • Beim Schneckenrennen gewinnen
  • Ein Waldlager bauen
  • Nasenzwicker und Knallerbsen sammeln
  • Walderdbeeren essen
  • Kaulquappen beobachten
  • Staudämme bauen
  • Auf Grashalmen pfeifen
  • Voller Dreck und mit hochroten Backen zu spät zum Abendessen kommen

„Wenn wir uns inmitten der Natur aufhalten, werden unsere Körper wieder zu dem, was sie einmal waren.“

Yoshifumi Miyazaki, Direktor des Zentrums für Umwelt, Gesundheit und Agrarwissenschaft von der Universität Chiba